Erholgung vom Schmerz mit Sonne , Strand und Meer

Das Buch ist soeben beim Verlag Lebensreise veröffentlicht worden!

Vorwort

Auch wenn ich in meinem Buch sehr wenig über meine Krankheit berichte, so war sie doch oft in meinem Leben der Antrieb immer wieder neues zu versuchen. Dies gilt auch für meine Entscheidung nach Venezuela zu gehen. Das Buch soll ein wenig dazu beitragen, die Krankheit Fibromyalgie bekannter zu machen.

Meine Geschichte ist, was die Krankheit angeht kein Einzelfall, ganz im Gegenteil Die meisten haben eine Odyssee von durchschnittlich 5-7 Jahren hinter sich, bevor ein Arzt die Krankheit erkennt und die Diagnose Fibromyalgie stellt. Bei mir dauerte es unglaubliche 35 Jahre. Erst Ende 2007 fand ich den richtigen Arzt, der mich in eine Rheumaklinik schickte. Nach diesem Aufenthalt begann ich meine Geschichte aufzuschreiben. Meine Texte entwickelten sich nur langsam, denn es gab immer wieder lange Phasen in denen ich kaum fähig war morgens aufzustehen.

Am Ende brauchte ich sogar noch viel mehr Zeit, als ich geglaubt hatte. Ich  danke den Mitarbeitern des Verlages für ihre Geduld. Die starken Medikamente machen mir das Schreiben, ja das Denken oft so schwer, daß ich ohne meinen Mann und meine Freundin Petra aus El Cardon, die mir bei der Korrektur der Texte halfen, wohl immer noch nicht fertig wäre.

Das Schreiben des Buches half mir auch manche Ereignisse meines Lebens von neuem zu beleuchten und damit abzuschließen. Manche werden mich mein Leben lang begleiten.

Mein Mann und ich blicken jedoch nach vorn. In Venezuela, auf der Isla de margarita, wollen wir anderen Schmerzkranken helfen, Erholung von ihren Schmerzen zu finden.

Deshalb wird alles was ich mit diesem buch verdienen sollte, der Interessengemeinschaft  Posada-Recreo- Erholung vom Schmerz zugute kommen .